Eine Vase "zum Verlieben". Daum Nancy um 1900.

Eine wundervolle Vase mit Birkenlandschaft aus der berühmten französischen Glasmanufaktur Daum Frères, Nancy.

Leider konnte ich es nicht verbergen, aber ich musste meine Begeisterung für diese wundervolle Glaskunst sofort zum Ausdruck bringen.

Diese Vase aus Opalglas (auch Kryolothglas) entstammt der berühmten Glasmanufaktur Daum Frères in Nancy (Lothringen), die um 1878 von den Gebrüdern Daum gegründet wurde. Sie bezaubert durch die milchig weiße, lichtdurchlässige, aber eben nicht durchsichtige schmale Wandung, auf der umlaufend eine präzise gemalte und fein geschliffene Birkenlandschaft abgebildet ist. Historisch retrospektiv auf die hochwertigen Gemälde und Aquarelle der Biedermeierzeit und deren Liebe zum Detail verpflichtet, erscheint uns die abgebildete Landschaft in farblich geschichteter Perspektive und in sensiblen Farbübergängen. Dies ist durchaus außergewöhnlich für die Zeit des Jugendstils und macht diese Vase so überaus besonders. Fast keck erscheint der lange Birkenstamm im Vordergrund, der sich über die Wandung in den balustrierten Vasenhals drängt und damit aber wiederum den Weg in die Epoche des Jugendstils findet. Am Boden ist diese Vase signiert und mit einer zusätzlichen Malermarke „D“ versehen, die aber leider keinem Künstler zugeordnet werden konnte.

Der Schönheit und Besonderheit dieser Glasvase tut dies aber keinen Abbruch. Denn der Künstler lebt auch hierbei durch sein Werk.

Bei Interesse an diesem schönen Stück sehen Sie selbst:

https://www.zdf.de/show/bares-fuer-rares/bares-fuer-rares-vom-5-mai-2023-100.html

Weitere Daten:

Höhe: 24,5 cm 

 

Preis auf Anfrage: jetzt Nachricht senden

Haben wir Interesse geweckt?

Bitte geben Sie in Ihrer Anfrage zu diesem Objekt den Titel des Artikels an.

Ihre Direktnachricht an uns

Auktionshaus Schreiber - Kontaktformular

Informationen
Datenschutz